immobilien

Immobilienfonds | Stützpfeiler für das Investmentportfolio


Immobilienfonds sind in der Regel konservative Investments, die sich zur Stabilisierung eines Portfolios oder als Rettungsanker in turbulenten Zeiten eignen. Gezielt ausgewählte Immobilien mit einer bonitätsstarken Mieterstruktur erzielen gute Renditen und bieten ein überschaubares Risiko. Verschiedene Instrumente wie z.B. die Mietindexierung können das in einen Immobilienfonds investierte Kapital vor Inflation schützen. Das steueroptimierte Modell eines geschlossenen Fonds bietet ein ideales Vehikel für konservative Anleger, die nicht auf Rendite verzichten wollen, und sollte in jedem gut strukturierten Portfolio vorhanden sein.

Immobilienfonds | Erstmarkt

Der Erstmarkt für Immobilienfonds bietet gute Möglichkeiten Kapital inflationsgeschützt und renditestark anzulegen. Während das vorherrschende Zinsniveau und Anleihen wenig attraktiv erscheinen, können Anleger von Immobilienfonds mit z.B. staatlichen Mietern eine hohe Sicherheit genießen und eine attraktive Rendite erzielen.

Auch so genannte Core-Immobilien, die langfristig an größere Unternehmen vermietet sind, können ein attraktives Rendite-Risiko-Verhältnis aufweisen. Risikofreudigere Anleger können ihr Augenmerk auch auf Immobilienhandelsfonds richten, die z.B. aus Notverkäufen heraus Objekte ankaufen. Hier werden oft deutlich höhere Renditen erzielt, allerdings erfüllen diese Fonds nicht den Anspruch eines Stabilisierungsfaktors des Portfolios.

Immobilienfonds | Zweitmarkt

Auf dem Zweitmarkt finden hauptsächlich Immobilienfonds mit deutschem Anlageschwerpunkt Käufer. Gewerblich genutzte Objekte wie Einkaufszentren und Büroimmobilien machen den größten Anteil im Markt aus. Hier werden mittlerweile ähnlich hohe Kurse wie bei z.B. Schiffsfonds gezahlt. Allerdings ist der Anteil von Beteiligungen, die über 100% erzielen, deutlich geringer als in der Vergangenheit bei Schiffsfonds. Daher ist eine Beratung von fachkundiger Seite dringend zu empfehlen, um die im Portfolio befindlichen Beteiligungen zu bewerten.

Als Handelshaus bieten wir Ihnen darüber hinaus auch Kontakte zu ausländischen Investoren, die verstärkt nach Beteiligungen an z.B. US-Immobilienfonds suchen. Käufern bietet der Zweitmarkt für Immobilienfonds gute Einstiegsmöglichkeiten bei einem realistischen Kursniveau. das sich auch bei ansteigendem Handelsvolumen hält. Auch auf dem Zweitmarkt bestätigen die Immobilienfonds ihren konservativen Charakter.

Nachrichten

27.07.2011
Der deutsche Lager- und Logistikflächenmarkt erreichte mit einem Flächenumsatz von knapp 2,9 Mio. m² im ersten Halbjahr 2011 einen Höchstwert. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies...
20.08.2010
Der Mangel an Angeboten aus dem Core-Segment begrenzt die Investitionen in den europäischen Immobilienmarkt und drückt die Spitzenrenditen für Büroobjekte...
08.07.2010
Wie die Immobilien Zeitung in ihrer Online-Ausgabe berichtet, hat der Investmentmarkt in Europa im ersten Halbjahr 2010 angezogen. Laut den Berechnungen...

© 2013 VEH AG